Hausordnung

(Stand: November 2017)

  1. Die Hausordnung hat für alle Ferienwohnungen und deren Mieter Gültigkeit und regelt die Grundvorrausetzungen, um für alle Beteiligten einen angenehmen Aufenthalt in gepflegter Atmosphäre zu gewährleisten.
  2. Die Ferienwohnung darf nur für den vom Mieter gebuchten Zeitraum genutzt werden. Verlängerungen, soweit dies möglich ist,  sind mit dem Vermieter vorab zu klären.
  3. Die Ferienwohnung darf nur von der angegebenen Personenzahl und den angegebenen Personen genutzt werden und darf ohne Zustimmung des Vermieters nicht erhöht werden oder an andere Personen weitervermietet werden. Aufgrund von schlechten Erfahrungen sind Besucher ohne vorherige Absprache nicht erlaubt.
  4. Bei Verletzung dieser Regelung ist der Vermieter berechtigt, den Aufenthalt aufzuheben und/oder für die Dauer der vertragswidrigen Nutzung einen Zuschlag für die Überbelegung zu verlangen.
  5. Für die Schlüssel wird vom Vermieter keine Kaution verlangt. Geht der Schlüssel jedoch verloren, ist der Gast verpflichtet für die Kosten (neuer Schlüssel bzw. neues Schloss) aufzukommen. Ein Schlüsselverlust ist umgehend dem Vermieter zu melden.
  6. Der Gast, sowie die Mitreisenden erklären hiermit ausdrücklich, das Haus sowie alle Gegenstände des Hauses auf eigene Gefahr zu benutzen und den Vermieter von allen hieraus abzuleitenden Regressansprüchen freizustellen.
  7. Der Gast verpflichtet sich, die Mieträume und die zur Benutzung mitvermieteten Gegenstände und Anlagen schonend und pfleglich zu behandeln. Die vom Vermieter bereitgestellten Hand- und Badetücher, sowie die Bettwäsche dürfen nicht mit an den Strand genommen werden.
  8. Mängel oder Gefahren an der Mietsache und der mitvermieteten Gegenstände, die deren Erhaltung drohen, hat der Mieter dem Vermieter unverzüglich mitzuteilen.
  9. Der Mieter haftet für alle Schäden und Beeinträchtigungen an den vermieteten Räumen und Gegenständen, soweit dies über die durch den ordnungsgemäßen Gebrauch eintretende Abnutzung hinausgeht. Dies gilt auch für Schäden durch dritte Personen, die sich mit und ohne Zustimmung des Vermieters oder des Mieters in Mieträumen aufhalten. Jeder entstandene Schaden ist dem Vermieter unverzüglich zu melden.
  10. Bei Abreise ist das Geschirr, die Gläser, das Besteck u.s.w. in sauberen Zustand zu übergeben, räumen Sie den Kühlschrank und (wenn vorhanden die Spülmaschine) bitte restlos aus. Bitte bringen Sie auch den Müll in die vorgesehenen Behälter auf dem Hof. Die Abreise erfolgt spätestens bis 10.00 Uhr am Abreisetag.
  11. Wir bitten die Ruhezeit von 22.00 bis 8.00 Uhr einzuhalten. Unnötige Lärmbelästigungen auf den Fluren und im Freien (insbesondere auf den Balkonen) sind zu vermeiden.
  12. Zerkleinerbares Leergut (Schachteln, Verpackungsmaterial) ist vor dem Einlagern in die Mülltonne zu zerkleinern und größeres Sperrgut selbständig in Sammeldeponien zu bringen. Zeitungen und Zeitschriften sind in die dafür bereitstehende blaue Tonne zu legen. Flüssigkeiten und andere Abfälle (Zigarettenkippen, Brot und Küchenkrümel) dürfen nicht aus Fenstern und über Balkone geschüttet werden. Auch beim Gießen von absturzsicheren Blumenkästen ist darauf zu achten, dass Gießwasser nicht auf darunter liegende Flächen oder Gebäudeteile läuft.
    odervorherige Absprache
  13. In Ausgussbecken sowie Duschwannen und WC dürfen keine Abfälle und schädliche Flüssigkeiten gegeben werden. Es ist speziell verboten, das WC quasi als Abfalleimer zu benutzen, z.B. für Blechdosen, Watte, Textilien, Hygieneartikel, Windeln, Zeitungen, Zigarettenschachteln, Rasierklingen, Bauabfälle, Farbreste, Fette, Öle u.ä.
  14. In Treppenhäusern, Fluren und auf Loggien dürfen keine Gegenstände (z.B. Schuhe, Schränke, Pflanzen, Schirmständer) abgestellt werden. Fahrräder, Kinderwagen, Luftmatratzen und dergleichen sind grundsätzlich auf den hierfür vorgesehenen Plätzen zu deponieren. Etwa verursachte Verschmutzungen gemeinschaftlicher Flächen sind sofort zu beseitigen. Balkone und Terrassen dürfen ebenfalls nicht als Abstell- und Lagerflächen benutzt werden. Wir bitten Sie keine Handtücher u.s.w. über das Geländer der Balkone zu hängen. Bitte nutzen Sie die Trockenständer dafür.
  15. In Erfüllung versicherungsrechtlicher Vorschriften zum Schutze der Hausbewohner und Gäste ist darauf zu achten, dass die Haustüren nach der Benutzung wieder in das Schloss einrasten. Nach 22.00 Uhr ist die Haustür immer abzuschließen.
  16. Das Grillen auf Balkonen und Terrassen ist nicht gestattet.
  17. Im gesamten Haus dürfen keine brennbaren, explosiven oder giftigen Materialien und Flüssigkeiten gelagert bzw. aufbewahrt werden.
  18. Das Rauchen in den Ferienwohnungen, sowie gemeinschaftlichen Räumen des Hauses, insbesondere Fluren, Treppenhäusern ist nicht gestattet. Beim Rauchen auf den Balkonen schließen Sie bitte die Fenster und Türen und nehmen Sie Rücksicht auf die Nachbarbewohner.
  19. Waschen innerhalb der Appartements ist nur für Kleinwäsche gestattet. Das Wäschetrocknen auf Balkonen und Terrassen ist nur gestattet, wenn Trockenständer genutzt werden.